Heizen mit Holz

Der Kaminofen im Wohnzimmer ist ein attraktiver Blickfang und liefert klimafreundlich wohlige Wärme. Noch effizienter sind Zentralheizungen, die mit Holz betrieben werden. Bis zu 95 Prozent der Holzenergie können so in Nutzenergie, meistens Wärme, umgewandelt werden. Voraussetzung dafür sind ein sauberer und trockener Brennstoff, die korrekte Einstellung der Anlage und eine optimale Bedienung. Wir bei LandSchafftEnergie beraten zu allen Fragen rund um das emissionsarme und effiziente Heizen mit Holz. In den letzten Jahrzehnten ist der Wirkungsgrad von Biomassezentralheizungen von etwas über 50 Prozent (1980) nach der Jahrtausendwende auf bis zu 95 Prozent gestiegen. Aktuell steht die Minderung der Feinstaubemissionen im Fokus von Forschung und Entwicklung. Eine deutliche Senkung der Staubemission kann durch technische Weiterentwicklungen der Verbrennungsanlage auf der Primärseite, sowie durch Abgasnachbehandlung auf der Sekundärseite erreicht werden.

Beratungsangebot

Regelmäßig dienstags findet ein Vortrag zum Thema Wärmegewinnung aus Biomasse mit anschließender Besichtigung der Dauerausstellung Biomasseheizungen statt. Hier erfahren Sie die wichtigsten Aspekte zum effizienten Heizen mit Scheitholz, Hackschnitzel und Pellets. Zu jedem Holzsortiment werden Brennstoffaufbereitung und -lagerungen vorgestellt sowie die jeweiligen Feuerungstechniken erläutert. Weitere wichtige Punkte sind die Förderung von Biomasseheizungen, deren Wirtschaftlichkeit und die aktuellen gesetzlichen Vorschriften, insbesondere die Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen – 1. BImSchV. Nach dem Vortrag kann die Dauerausstellung Biomasseheizungen mit mehr als 70 Zentralheizungen besichtigt werden. Mehr Informationen und die Termine finden Sie unter www.tfz.bayern.de/biomasseheizungen.