Beratungsnetzwerk für die Energiewende

Bayern erhöht Höchstgrenze von Photovoltaik-Freiflächenanlagen

„Bayern ist Sonnenland. Deswegen schöpfen wir die Möglichkeiten, neue Photovoltaik-Freiflächenanlagen zu bauen, voll aus“, so Aiwanger zum Thema der Solarenergie in Bayern. Die Photovoltaik ist ein wichtiger Baustein der Energiewende. 2020 wurden bereits 54 Ausschreibungen für die Errichtung von Freiflächenanlagen in benachteiligten Gebieten genehmigt. Um diese Dynamik zu unterstützen, wurde am 1. Juli die jährliche Höchstgrenze von 70 auf 200 Anlagen erhöht. Weitere Informationen gibt es auf den Seiten des StMWi.

AUFWIND - die bayerische Windenergieoffensive unterstüzt Kommunen

Das bayerische Wirtschaftsministerium möchte mit AUFWIND die Realisierung von konkreten Windprojekten aktiv anstoßen. Kommunen, die Windenergieprojekte umsetzen, sollen dabei durch einen „regionalen Windkümmerer“ unterstützt werden. Den ausgewählten Kommunen wird eine fachkundige Projektbegleitung durch den Windkümmerer geboten, unter anderem zu den Themen Öffentlichkeitsarbeit, Moderation und Vermittlung sowie Bauleitplanung. Die Bewerbung hierfür ist noch bis zum 08. September 2020 möglich. Weitere Informationen gibt es auf den Seiten des StMWi.

Rückblick Online-Vortrag "Wärmegewinnung aus Biomasse"

Am 04. August fand der kostenlose Online-Vortrag zum Thema „Wärmegewinnung aus Biomasse“ statt. Experte Fabian Nebel informierte über Themen rund um die energetische Nutzung von Holz. Die Präsentationsfolien können auf Anfrage (E-Mail) zugesandt werden.

Der Vortrag wird monatlich angeboten. Der nächste Termin ist der 01. September. Weitere Online-Vorträge finden Sie hier.

Rückblick Online-Vortrag „Vom Wissen zum Handeln mit guter (Klima-)Kommunikation“

Am 03. August 2020 fand ein kostenloser Online-Vortrag zum Thema „Vom Wissen zum Handeln mit guter (Klima-)Kommunikation“ statt.

Die Präsentationsfolien können auf Anfrage (E-Mail) zugesandt werden.
Weitere Online-Vorträge finden Sie hier.

Online-Vortrag „Online-Workshop zur Registrierung im MaStR“

Am 10. August 2020 findet ein kostenloser Online-Vortrag zum Thema „Online-Workshop zur Registrierung im MaStR“ statt.

Die Erzeugungslandschaft der erneuerbaren Energien ist durch eine sehr große Zahl von kleinsten Anlagen gekennzeichnet, um hierfür eine einheitliche und zuverlässige Datengrundlage zu schaffen, wurde ein neues Register eingeführt: Das Marktstammdatenregister (MaStR).
Aber wer muss wann und was registrieren, was gilt es zu beachten und mit welchen Folgen muss ich rechnen, wenn ich etwas nicht fristgerecht registriere? Diese und weitere Fragen stellen sich viele Anlagenbetreiber. Unsere Referenten begleiten Sie in diesem Online-Workshop bei der Registrierung im MaStR und beantworten Ihre Fragen.

Weitere Informationen zum Ablauf sowie zur Anmeldung finden Sie hier.

Online-Vortrag „Leguminosen-Getreide-Gemenge – die Anbauvielfalt von Biogaskulturen erhöhen“

Am 11. August 2020 findet ein kostenloser Online-Vortrag zum Thema „Leguminosen-Getreide-Gemenge – die Anbauvielfalt von Biogaskulturen erhöhen“ statt.

Derzeit werden deutschlandweit auf einer Fläche von etwa 2,4 Millionen Hektar Energiepflanzen angebaut, auf etwa 65 Prozent davon wird Substrat für Biogasanlagen produziert. Aufgrund seiner pflanzenbaulichen und technologischen Vorteile, bildet Silomais (Energiemais) mit etwa 70 Prozent den größten massebezogenen Substrateinsatz in Biogasanlagen. Jedoch ist es im Sinne einer nachhaltigen Wirtschaftsweise das Ziel, das Artenspektrum an Energiepflanzen auf den landwirtschaftlich genutzten Flächen zu erhöhen und damit die Anbau-Vielfalt zu steigern.

Weitere Informationen zum Ablauf sowie zur Anmeldung finden Sie hier.

Online-Vortrag „Grüne Klimafassaden“

Am 12. August 2020 findet ein kostenloser Online-Vortrag zum Thema „Grüne Klimafassaden“ statt.

Die positive Wirkung von Pflanzen im urbanen Raum rückt in Folge des Klimawandels stärker in den öffentlichen Fokus. Zunehmend werden auch Gebäudefassaden als Begrünungsoption genutzt. Das Projekt Klima-Forschungs-Station greift die Frage auf, inwiefern wandgebundene Begrünung in Kombination mit innovativen Fassadentechnologien das städtische Umfeld als grüne Klimafassade bereichern kann.
An zwei Klimahäusern untersuchen die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) und das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung e. V. (ZAE Bayern), wie sich verschiedene Klimafassadenaufbauten auf das städtische Mikroklima und die Energieeffizienz von Gebäuden auswirken.

Weitere Informationen zum Ablauf sowie zur Anmeldung finden Sie hier.

Online-Vortrag „Eigenverbrauch von PV-Anlagen – Die Sonne lädt das Auto voll“

Am 18. August 2020 findet ein kostenloser Online-Vortrag zum Thema „Eigenverbrauch von PV-Anlagen – Die Sonne lädt das Auto voll“ statt.

Private Photovoltaik(PV)-Anlagen mit Elektrofahrzeugen kombinieren und so eine hohe Wirtschaftlichkeit erreichen. Darum geht es beim Online-Vortrag von LandSchafftEnergie in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Bayern e.V.
Indem der eigene Sonnenstrom getankt wird, kann der Eigenverbrauch von PV-Anlagen enorm gesteigert werden. Sauberer, lokal erzeugter Strom unterstützt die Verkehrswende und schützt das Klima. Daniel F. Eisel, Experte für Energiemanagement und -effizienz, erläutert die technischen Grundlagen, Fördermöglichkeiten und geht auf wirtschaftliche Aspekte ein.

Weitere Informationen zum Ablauf sowie zur Anmeldung finden Sie hier.

Online-Vortrag „Balkon-PV – Einstieg in steckerfertige Erzeugunsganlagen“

Am 21. August 2020 findet ein kostenloser Online-Vortrag zum Thema „Balkon-PV – Einstieg in steckerfertige Erzeugunsganlagen“ statt.

In Deutschland entstehen derzeit immer mehr Kleinstsolaranlagen, sogenannte steckerfertige Erzeugungsanlagen. Diese können hierzulande bis zu einer Bagatellgrenze von 600 W ohne komplexe Anmeldung selbst installiert werden. So kann die Autarkie beim Strombezug gesteigert werden. Außerdem eignen sich diese Anlage nicht nur für Eigenheimbesitzer, auch Mieter können das attraktive Angebot nutzen, um an der Energiewende teilzunehmen. Der Online-Vortrag gibt dabei einen sonnigen Einstieg in das Thema und wartet mit Tipps für die eigene Anlage auf.

Weitere Informationen zum Ablauf sowie zur Anmeldung finden Sie hier.

Online-Vortrag „Agrophotovoltaik – Übersicht über die Chancen und Möglichkeiten einer ressourceneffizienten Landnutzung“

Am 25. August 2020 findet ein kostenloser Online-Vortrag zum Thema „Agrophotovoltaik – Übersicht über die Chancen und Möglichkeiten einer ressourceneffizienten Landnutzung“ statt.

Durch den rasanten Umbau unserer Energielandschaft hin zu sauberen und klimaschonenden Kraftwerken ergeben sich neue Herausforderungen. Eine davon ist der hohe Flächenbedarf der Freiflächenphotovoltaik. Die Agrophotovoltaik (APV) bietet einen sehr guten Lösungsansatz dafür: Diese kombiniert die Strom- und Agrarproduktion auf einer Fläche.

Weitere Informationen zum Ablauf sowie zur Anmeldung finden Sie hier.

Online-Vortrag „Wärmegewinnung aus Biomasse“

Am 01. September 2020 hält Fabian Nebel, Experte für biogene Festbrennstoffe, einen Online-Vortrag über „Wärmegewinnung aus Biomasse“. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Weitere Informationen zu Ablauf und Anmeldung finden Sie hier.

Es gibt viele gute Gründe, die für die Wärmegewinnung aus Holz sprechen. Ein ökologischer Vorteil ist die annähernde Klimaneutralität. Für die Herstellung und den Transport von Brennholz muss in der Regel nur  wenig fossile Energie eingesetzt werden. Zu den Vorteilen zählt weiterhin die Stärkung der regionalen Wirtschaft und die größere Unabhängigkeit von Brennstoffimporten. Fabian Nebel, Experte für biogene Festbrennstoffe, erläutert neben der Brennstoffaufbereitung auch die Feuerungstechniken von Scheitholz-, Hackschnitzel- und Pelletanlagen. Er geht dabei ausführlich auf die Wirtschaftlichkeit, die aktuelle BAFA-Förderung und die geltenden Emissionsgrenzwerte ein.

Online-Vortrag „Energieeinsparung im Weinbau“

Am 02. September 2020 findet ein kostenloser Online-Vortrag zum Thema „Energieeinsparung im Weinbau“ statt.

Presse, Abfüllanlage, Pumpe, Gärkühlung… Wie hoch ist der Stromverbrauch der einzelnen Maschinen? Wie viel Strom wird benötigt, um einen Liter Wein herzustellen und wie viel CO2 entsteht? Ist mein Stromverbrauch, Wasserverbrauch und Dieselverbrauch, im Vergleich zu anderen Winzern hoch oder niedrig? Diese Fragen werden unter anderem beim Vortrag beantwortet. Außerdem geht Tobias Dienesch auf die Planung einer Photovoltaik Anlage ein, die für Weinerzeugende Betriebe sehr rentabel ist. Abgerundet wird der Vortrag mit einem Ausblick auf die individuelle Beratung, und die Website BayWeinTEK.

Weitere Informationen zum Ablauf sowie zur Anmeldung finden Sie hier.