Energiespartipp des Monats

Gaumenschmaus mit Ofen aus

Egal zu welcher Jahreszeit, Kuchen geht eigentlich immer. Im Sommer mit frischem Obst, im Winter mit weihnachtlichen Gewürzen. Aber haben Sie gewusst, dass Sie beim Backen Strom einsparen können?

Sie müssen dabei keine Abstriche beim Geschmack oder Gargrad in Kauf nehmen. Es hilft schon, wenn zehn Minuten vor Ablauf des Timers der Ofen abgeschaltet wird. Mit der Resthitze im Ofen wird der Kuchen oder auch der Braten weiterhin ausreichend mit Wärme versorgt. Das spart Energie und somit Geld. Schon eine Reduzierung von zehn Minuten spart Energie von durchschnittlich 15 Prozent ein. Bei drei Back- bzw. Bratvorgängen pro Woche können so etwa 50 Kilowattstunden an Strom eingespart werden, was rund 15 Euro entspricht.

15-prozentige Energiereduzierung pro Backvorgang

15-prozentige Energiereduzierung pro Backvorgang
Gesamtersparnis in (bei 30 ct/kWh) 15
Annahmen
Backofennutzung pro Woche in h 3
Abschaltzeitraum in min 10
Leistung in kW 2
Wochen im Jahr 52
Energieersparnis in kWh 50