Logo LandSchafftEnergie

Klimaschutz in der Landwirtschaft – Was können Biokraftstoffe leisten?

Am 18. Dezember 2019 trat das Klimaschutzgesetz der Deutschen Bundesregierung in Kraft, das auch den Sektor Landwirtschaft zu einer jährlichen Minderung seiner Treibhausgase (THG) verpflichtet. Ziel ist es die Treibhausgase im Sektor Landwirtschaft bis 2030 im Vergleich zu 1990 um 34 % zu reduzieren. Dies stellt den Sektor Landwirtschaft vor große Herausforderungen. Im Gegensatz zu anderen Sektoren, ist die höchste Emissionslast der Landwirtschaft auf nur bedingt beeinflussbare biologische Prozesse (z.B. tierische Verdauung, Bodenprozesse auf den Ackerflächen) zurückzuführen. Eine Schlüsselrolle zur Erreichung der Klimaschutzziele könnte daher die Reduktion der energiebedingten Emissionen durch den Einsatz von Biokraftstoffen einnehmen.

Der Online-Vortrag gibt einen Überblick über die Herausforderungen der Klimaschutzziele für die Landwirtschaft, die Maßnahmen des Klimaschutzprogramms 2030 und die Möglichkeiten die THG-Emissionen durch den vermehrten Einsatz von Biokraftstoffen in landwirtschaftlichen Maschinen zu senken.

 

Das erwartet Sie beim Vortrag:

  • Klimaschutzpolitik: Eine Reise von Paris bis Berlin
  • Entwicklung der THG-Emissionen: Wo stehen wir und wo müssen wir hin?
  • Maßnahmen im Sektor Landwirtschaft: Wo liegen die Potenziale?
  • Was kann der Einsatz von Biokraftstoffen in land- und forstwirtschaftlichen Maschinen leisten?
  • Diskussion

    Zielgruppe:

    Landwirte/Landwirtinnen, Praxisberater/innen der Landwirtschaftsämter, Verbände, interessierte Privatpersonen
     

    Teilnehmerzahl:

    maximal 500 Personen
     

    Dauer:

    circa 60 Minuten (inklusive Diskussion)
     

    Termine und Anmeldung:

    Donnerstag, 30. Juli 2020, 14:00-15:00 Uhr, >> zur Anmeldung (PDF auf externem Server)

    Die Teilnahme ist kostenlos. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten zum Vortrag.
     

    Technische Voraussetzungen:

    • PC oder Laptop
    • gute und stabile Internetverbindung (LAN-Kabel)
    • Internetbrowser mit Flash-Plugin
    • Webcam und Headset werden nur bei direkter Kommunikation benötigt und sind nicht erforderlich

    Allgemeine technische Voraussetzungen – Eine Empfehlung von edudip