Leguminosen-Getreide-Gemenge – die Anbauvielfalt von Biogaskulturen erhöhen

Derzeit werden deutschlandweit auf einer Fläche von etwa 2,4 Millionen Hektar Energiepflanzen angebaut, auf etwa 65 Prozent davon wird Substrat für Biogasanlagen produziert. Aufgrund seiner pflanzenbaulichen und technologischen Vorteile, bildet Silomais (Energiemais) mit etwa 70 Prozent den größten massebezogenen Substrateinsatz in Biogasanlagen. Jedoch ist es im Sinne einer nachhaltigen Wirtschaftsweise das Ziel, das Artenspektrum an Energiepflanzen auf den landwirtschaftlich genutzten Flächen zu erhöhen und damit die Anbau-Vielfalt zu steigern.

So können mit dem Anbau von Leguminosen-Getreide-Gemengen als Biogassubstrat, als Ergänzung zum Silomais, Ertragssicherheit und eine nachhaltige Landbewirtschaftung erreicht werden. Während die Getreidemischungspartner die ertragsbildende Komponente in den Leguminosen-Getreide-Gemengen darstellen, sorgen die Leguminosen für den ökologischen Mehrwert der Mischkulturen. Gemenge bereichern die Fruchtfolgen und fördern Insekten durch ein hohes Blütenangebot. Durch die unkrautunterdrückende Wirkung des Gemenges werden Pflanzenschutzmittel eingespart und – zusammen mit der positiven Humuswirkung der Leguminosen – ein Beitrag zur Bodenfruchtbarkeit geleistet.

 

Das erwartet Sie beim Vortrag:

  • Vorteile für die Fruchtfolge durch Leguminosen
  • Welche Gemenge wurden am Technologie und Förderzentrum (TFZ) untersucht?
  • Welche Gemenge eignen sich für die Gestaltung einer nachhaltigen Biogasfruchtfolge?
  • Ökologische Aspekte

    Zielgruppe:

    Landwirtinnen und Landwirte, Kommunen, Privatpersonen

    Teilnehmerzahl:

    maximal 500 Personen

    Dauer:

    circa 60 Minuten (inklusive Diskussion)

    Termine und Anmeldung:

    Dienstag, 11. August 2020, 14:00–15:00 Uhr, >> zur Anmeldung

    Die Teilnahme ist kostenlos. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten.

    Technische Voraussetzungen:

    • PC oder Laptop
    • gute und stabile Internetverbindung (LAN-Kabel)
    • Internetbrowser mit Flash-Plugin
    • Webcam und Headset werden nur bei direkter Kommunikation benötigt und sind nicht erforderlich

    Allgemeine technische Voraussetzungen – Eine Empfehlung von edudip (PDF auf externem Server)