Zweitfruchtanbau – wie Betrieb und Umwelt profitieren

Derzeit werden deutschlandweit auf einer Fläche von etwa 2,4 Millionen Hektar Energiepflanzen angebaut, auf etwa 65 Prozent davon wird Substrat für Biogasanlagen produziert. Aufgrund seiner pflanzenbaulichen und technologischen Vorteile bildet Silomais (Energiemais) mit etwa 70 Prozent den größten massebezogenen Substrateinsatz in Biogasanlagen. Die gegenwärtig angebauten Energiefruchtfolgen konzentrieren sich meist nur auf wenige Kulturen.

Geeignete alternative bzw. ergänzende Kulturen, die eine Möglichkeit bieten, enge Energiefruchtfolgen aufzulockern, sind daher am TFZ von hohem Interesse. Dabei werden die Kulturen nicht nur wie im klassischen Fruchtart- oder Sortenvergleich mit Silomais getestet, sondern in den verfügbaren (Zeit-)Ausschnitt einer Fruchtfolge integriert.

Wenn leistungsstarke Erstkulturen im Juni/Juli das Feld räumen, öffnet sich eine Vegetationslücke bis zur nachfolgenden Winterung. Geeignete Zweitfrüchte können dann die Flächenproduktivität steigern, vielfältige Fruchtfolgen fördern, den Boden schützen und für hohe Biodiversität sorgen. Das Webinar gibt einen Überblick, welche ausgewählten Sommerkulturen auf dem Prüfstand standen.

 

Das erwartet Sie im Webinar:

  • Welche Prüfkulturen wurden am Technologie und Förderzentrum (TFZ) untersucht?
  • Eignung und Potenziale als Biogassubstrat
  • Ökologische Aspekte
  • Zweitkulturen und Klimaschutz

Zielgruppe:

Landwirtinnen und Landwirte, Kommunen, Privatpersonen

Teilnehmerzahl:

maximal 500 Personen

Dauer:

circa 60 Minuten (inklusive Diskussion)

Termine und Anmeldung:

Mittwoch, 08. Juli 2020, 14:00–15:00 Uhr, >> zur Anmeldung

Die Teilnahme am Webinar ist kostenlos. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten zum Webinar.

Technische Voraussetzungen:

  • PC oder Laptop
  • gute und stabile Internetverbindung (LAN-Kabel)
  • Internetbrowser mit Flash-Plugin
  • Webcam und Headset werden nur bei direkter Kommunikation benötigt und sind für unsere Webinare nicht erforderlich

Allgemeine technische Voraussetzungen – Eine Empfehlung von edudip (PDF auf externem Server)