Logo LandSchafftEnergie

Beratungsnetzwerk für die Energiewende

Online-Konferenz: "Innovationsausschreibung – Besondere Solaranlagen am Acker, über Wasser und auf dem Parkplatz“

LandSchafftEnergie veranstaltet am 20. Oktober 2021 von 13:00-17:00 Uhr eine digitale Konferenz zur Innovationsausschreibung aus dem Erneuerbare-Energien-Gesetz. In Vorträgen werden die rechtlichen Hintergründe der InnAusV erörtert und Praxisbeispiele gezeigt.

Die Solarstromerzeugung mit großen Freiflächen-Photovoltaik-Projekten ist und bleibt ein wichtiger Teil der Energiewende, stößt aber aufgrund des hohen Flächenbedarfs an ihre Grenzen. Es existieren bereits viele innovative Ideen, um mehr PV-Leistung ohne zusätzlichen Flächenbedarf zu installieren. Die Rede ist von Agri-, Floating- und Carport-Photovoltaik. Wobei die PV-Module auf Feldern, ohne stärkere Einschränkung der landwirtschaftlichen Nutzung, auf ungenutzten Gewässern oder über bereits versiegelten Parkplatzflächen installiert werden. Mit dem aktuellen Erneuerbare-Energien-Gesetz 2021 wurde eine Förderung für diese besonderen Solaranwendungen in Form eines eigenen Segments innerhalb der Innovationsausschreibung (InnAusV) eingeführt.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie auf der Veranstaltungsseite.

Online-Veranstaltung: "E-Mobilität – Die Sonne lädt das Auto voll“

Mit dem Strom der eigenen Photovoltaik-Anlage das E-Auto betanken – so geht klimaschonende Erzeugung und sinnvolle Nutzung erneuerbarer Energie. Die „Tankfüllung“ ist nachhaltig, einfach umsetzbar und zudem günstig. Im Online-Vortrag am 27. Oktober von 14:00-15:00 Uhr werden grundlegende Fragen rund um das Thema beantwortet: Wie kommt der Strom vom Dach ins Auto? Wie kann die Kombination von PV-Anlage und E-Auto wirtschaftlich betrieben werden? Wo gibt es eine finanzielle Förderung?

Was sich für den Einzelnen bereits rechnet, hilft die Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor zu reduzieren. Dabei ist besonders im ländlichen Raum die Kopplung von Strom, Wärme und Mobilität (Sektorenkopplung) gut denkbar. Es lohnt sich für private Anlagenbetreiber genauso wie für Kommunen, Unternehmen oder auch die Landwirtschaft. Der Online-Vortrag zeigt, wie sich Elektrofahrzeuge gezielt integrieren lassen und gibt Ideen mit Praxisbeispielen.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.

Online-Vortrag: "Heizen mit Holz“

Am 02. November informiert Sie unser Fachexperte Fabian Nebel über die vielen Gründe, die für die Wärmegewinnung aus Holz sprechen. Ein ökologischer Vorteil ist die annähernde Klimaneutralität. Für die Herstellung und den Transport von Brennholz muss in der Regel nur wenig fossile Energie eingesetzt werden. Zu den Vorteilen zählt weiterhin, die Stärkung der regionalen Wirtschaft und die größere Unabhängigkeit von Brennstoffimporten. Im Vortrag werden neben der Brennstoffaufbereitung auch die Feuerungstechniken von Scheitholz-, Hackschnitzel- und Pelletanlagen erläutert. Informationen zur Wirtschaftlichkeit, der Förderungen und den Grenzwerten runden den Vortrag ab.

Weitere Informationen zu Ablauf und Anmeldung finden Sie hier.

Online-Vortrag: 20 Jahre EEG – Was kommt danach?

Am 04. November informiert Daniel Eisel, Experte für Energiemanagement und Effizienz, gemeinsam mit Clemens Garnhartner, Experte für Solarenergie und Energiespeicher, über Chancen für Betreiber von Photovoltaikanlagen nach dem Ende der 20-Jährigen EEG-Förderung. Denn in den kommenden Jahren läuft für immer mehr Photovoltaikanlagen die Einspeisevergütung aus. Das bedeutet aber nicht, dass sie stillgelegt werden müssen, denn sie haben eine lange technische Lebenszeit. Daraus ergeben sich verschiedene denkbare Szenarien für den Weiterbetrieb der Anlagen.

Hier geht es zur Anmeldung.