Logo LandSchafftEnergie

Beratung für die Energiewende

Online-Vortrag: Effizient Heizen mit Holz

Stückiges Holz, z.B. Scheitholz, wird schon seit Urzeiten zum Heizen, Kochen oder als Lichtquelle genutzt. Auch in modernen Zeiten sind Holzscheite oft die Energiequelle für Holz-Zentralheizungen, Kaminöfen, Scheitholzherde, Grundöfen und viele andere häusliche Feuerstätten. Für eine effiziente Nutzung der erneuerbaren, aber dennoch begrenzten Ressource Holz bieten neue Anlagen die besten Voraussetzungen. Holz-Zentralheizungen erreichen einen Wirkungsgrad von bis zu 95 %. Auch bei Einzelraumfeuerstätten (z.B. Kaminöfen) verbessern kleine Änderungen in der Bedienung den Wärmeertrag und senken die Emissionen.

Im Vortrag am 27. Januar erfahren Sie mehr über typische Verbrennungstechniken für moderne Holz-Zentralheizungen und erhalten wichtige Hinweise für eine optimale Bedienung von Holzfeuerungen. Mögliche Förderungen für Holzheizungen mit nützlichen Tipps zur Antragstellung und Förderhöhe bilden ein weiteres Kapitel.

Hier geht es zur Anmeldung.

AgroFossilFree Workshop: Zukunft Ackerbau: Feldroboter, Elektrotraktoren und andere Alternativen zum Diesel

Wie sieht die zukünftige Energieversorgung im Ackerbau aus? Welche alternative Antriebstechnologien für Traktoren gibt es schon heute? Welche Rolle haben Feldroboter in einer nachhaltigen Landwirtschaft?

Diese Themen werden unter anderem im Online-Workshop „Zukunft Ackerbau: Feldroboter, Elektrotraktoren und andere Alternativen zum Diesel“ am 04. Februar 2022 behandelt und diskutiert. Präsentationen stellen den Elektro-Traktor Fendt e100 Vario und alternative Antriebe von John Deere vor. Dies wird ergänzt durch Überblicksvorträge von Experten von LandSchafftEnergie am Technologie- und Förderzentrum, der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) und WIP Renewable Energies (WIP).

Hier geht es zur Anmeldung.

KoNaRo-Vortragsreihe: Kreislaufwirtschaft – ein Allheilmittel für Klimaschutz und Nachhaltigkeit?

Zur Erreichung der Klima- und Nachhaltigkeitsziele bedarf es Strategien zur Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft. In diesem Zusammenhang wird viel über Kreislaufwirtschaft diskutiert, die in Europa, aber auch vielen anderen Ländern weltweit, an Bedeutung zunimmt. Dabei ist es das Ziel Stoffkreisläufe zu verlangsamen, zu schließen und „dünner zu machen“. Also beispielsweise Produkte nicht zu ersetzen und wegzuwerfen, sondern länger zu nutzen. 

Der Vortrag am 7. Februar um 18:00 Uhr erklärt was eine Kreislaufwirtschaft ausmacht und geht der Frage nach, welchen Beitrag ein derartig verändertes Wirtschaftssystem leisten könnte - zu geringerem Ressourcenverbrauch, mehr Klimaschutz, nachhaltigem Wachstum und sozialer Gerechtigkeit für uns und für zukünftige Generationen?

Hier geht es zur Anmeldung.

Online-Vortrag: Effizient Heizen mit Holz

Stückiges Holz, z.B. Scheitholz, wird schon seit Urzeiten zum Heizen, Kochen oder als Lichtquelle genutzt. Auch in modernen Zeiten sind Holzscheite oft die Energiequelle für Holz-Zentralheizungen, Kaminöfen, Scheitholzherde, Grundöfen und viele andere häusliche Feuerstätten. Für eine effiziente Nutzung der erneuerbaren, aber dennoch begrenzten, Ressource Holz bieten neue Anlagen die besten Voraussetzungen. Holz-Zentralheizungen erreichen einen Wirkungsgrad von bis zu 95 %. Auch bei Einzelraumfeuerstätten (z.B. Kaminöfen) verbessern kleine Änderungen in der Bedienung den Wärmeertrag und senken die Emissionen.

Im Vortrag am 8. Februar um 14:00 Uhr erfahren Sie mehr über typische Verbrennungstechniken für moderne Holz-Zentralheizungen und erhalten wichtige Hinweise für eine optimale Bedienung von Holzfeuerungen. Mögliche Förderungen für Holzheizungen mit nützlichen Tipps zur Antragstellung und Förderhöhe bilden ein weiteres Kapitel.

Hier geht es zur Anmeldung.

Online-Vortrag: E-Mobilität – Die Sonne lädt das Auto voll

Mit dem Strom der eigenen Photovoltaik-Anlage das E-Auto betanken – so geht klimaschonende Erzeugung und sinnvolle Nutzung erneuerbarer Energie. Die „Tankfüllung“ ist nachhaltig, einfach umsetzbar und zudem günstig. Im Online-Vortrag werden grundlegende Fragen rund um das Thema beantwortet: Wie kommt der Strom vom Dach ins Auto? Wie kann die Kombination von PV-Anlage und E-Auto wirtschaftlich betrieben werden? Wo gibt es eine finanzielle Förderung?

Im Vortrag am 23. Februar von 17:30-18:30 Uhr wird gezeigt, wie sich Elektrofahrzeuge gezielt integrieren lassen und es werden Ideen mit Praxisbeispielen gegeben.

Hier geht es zur Anmeldung.

KoNaRo-Vortragsreihe: Klimaneutralität bayerischer Behörden bis 2030 – Wo steht das TFZ?

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen der Gegenwart. Aus diesem Grund hat sich die Bayerische Staatsregierung das Ziel gesetzt, dass der Freistaat bis 2040 klimaneutral werden soll. Um mit gutem Vorbild voran zu gehen wurde im Bayerischen Klimaschutzgesetz festgelegt, dass die Behörden und Einrichtungen des Freistaats dieses Ziel schon bis 2030 erreichen sollen. Gebäude, Veranstaltungen, Dienstreisen und Beschaffungen werden in den kommenden Jahren also konsequent auf Klimaschutz ausgerichtet. Dabei werden Treibhausgasemissionen soweit möglich reduziert und unvermeidbare Emissionen durch Klimaschutzmaßnahmen kompensiert und ausgeglichen.

Der Vortrag am 7. März von 18:00-20:00 Uhr zeigt den Weg zur klimaneutralen Behörde am Beispiel des Technologie- und Förderzentrums (TFZ) in Straubing. Die Referentinnen gehen auf eingesetzte Methoden und Maßnahmen ein und erklären, wo besondere Herausforderungen liegen.

Hier geht es zur Anmeldung.

Solarstrom für alle

LandSchafftEnergie unterstützt die Stadt Günzburg bei ihrer Solarkampagne. Im Video der Kommune erklärt Daniel Eisel, Experte für Energieeffizienz, alles Wissenswerte rund um das Thema PV-Kleinstanlagen. Diese können auf dem Dach, dem Balkon oder an der Fassade installiert werden. Selbst eine Aufstellung auf Dachterrassen, Flachdächern, in Gärten und auf Geräteschuppen ist möglich. Dadurch sind sie auch für Personen in Mietwohnungen geeignet!