Logo LandSchafftEnergie

Energieholz - das Multitalent für die Wärmewende

Energieholz ist regionaler Wirtschaftsfaktor und birgt vielfältige Einsatzmöglichkeiten: Am 15. April sprechen Expertinnen und Praktiker über die Chancen und Vorteile von Wärme aus Holz.
Nicht nur klassische Raumwärme für Wohngebäude oder eine komfortable Wärmeversorgung über Nah- und Fernwärmenetze, auch Prozesswärme für Industrieanwendungen kann mit regionalem Energieholz bereitgestellt werden. In der Online-Veranstaltung des bayerischen Wirtschaftsministeriums in Kooperation mit LandSchafftEnergie werden in kurzen Vorträgen mit einer abschließenden Fragerunde unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Programm

14:00 Uhr               

Grußwort (Video)

Roland Weigert, Staatssekretär im bayerischen Wirtschaftsministerium

14:10 Uhr

Wärmewende mit Holz 2020/2021 – Eine Zwischenbilanz

Kathrin Bruhn, Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

14:25 Uhr

Holz als strategische Ressource - Überblick über den Holzmarkt und Beitrag der Holznutzung zum Klimaschutz

Prof. Dr. Hubert Röder, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Praxisbeispiele für den Einsatz von Holz als Energieträger

15:00 Uhr

Nachhaltig, regional, praktisch, warm - Erkenntnisse aus der Praxis mit Hackschnitzelheizungen

Katharina Gallenberger; AELF Ingolstadt

15:10 Uhr

Erfahrungsbericht einer 400 kW Holzpellets-Dampfkesselanlage

Matthias Kaiser, Kaisermühle Gänheim Otmar Kaiser GmbH

15:20 Uhr

Kurzvorstellung eines im Rahmen von BioKlima geförderten Biomasseheizwerks

Roland Dindaß, Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

15:30 Uhr

Holzöfen in der Praxis – Wie ist ein sauberer Einsatz möglich?

Dr. Hans Hartmann, Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

15:40 Uhr

Effits: Neuartige Hackschnitzel in der Forschung – erste Ergebnisse

Simon Lesche, Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

15:50 Uhr

Nahwärme verbindet – klimafreundlich, wirtschaftlich, bequem und behaglich

Dr. Stefan Berenz, AELF Uffenheim

16:00 Uhr

Fragen und Diskussion

Zielgruppe:

Presse, WaldbesitzerInnen, HolzenergienutzerInnen, Kommunen, Energie-Scouts und interessierte Öffentlichkeit

Teilnehmerzahl:

maximal 500 Personen
 

Dauer:

120 Minuten (inklusive Diskussion)
 

Termine und Anmeldung:

Donnerstag, 15. April 2021, 14:00-16:00 Uhr, >> zur Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenlos. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten zur Veranstaltung.
 

Technische Voraussetzungen:

  • PC oder Laptop
  • gute und stabile Internetverbindung (LAN-Kabel)
  • Internetbrowser mit Flash-Plugin; empfohlen wird Google Chrome oder Firefox, bitte nutzen Sie nicht Microsoft Edge oder Internet Explorer
  • Webcam und Headset werden nur bei direkter Kommunikation benötigt und sind nicht erforderlich

Allgemeine technische Voraussetzungen – Eine Empfehlung von edudip