Kurzumtriebsplantagen – die effiziente Form zur Gewinnung von Festbrennstoffen

Der Anbau von schnellwachsenden wiederausschlagfähigen Bäumen auf landwirtschaftlichen Flächen – sogenannte Kurzumtriebsplantagen (KUP) kann ein Beitrag zum Schutz unseres Klimas sein. Beim Vortrag wird der gesamte Lebenszyklus von Kurzumtriebsplantagen beschrieben – von der Anlage über die Pflege, die Ernten bis zur Rückumwandlung in einen Acker. Es werden die Zuwachsleistungen von KUP dargestellt und die Notwendigkeit von Düngung diskutiert. Eine Analyse der Wirtschaftlichkeit, der ökologischen Auswirkungen und der rechtlichen Rahmenbedingungen runden das Bild ab.

Das erwartet Sie beim Vortrag:

  • Anlage und Bewirtschaftung von Kurzumtriebsplantagen
  • Ernte und Rodung
  • Zuwachs und Düngung
  • Deckungsbeitragsrechnung
  • Zur Ökologie von Kurzumtriebsplantagen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen

    Zielgruppe:

    Beschäftigte der Landwirtschafts- und Forstverwaltung, Grundbesitzer, Landwirte

    Teilnehmerzahl:

    maximal 500 Personen

    Dauer:

    circa 60 Minuten (inklusive Diskussion)

    Termine und Anmeldung:

    Donnerstag, 01. Oktober 2020, 14:00-15:00 Uhr, >> zur Anmeldung

    Die Teilnahme ist kostenlos. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten.

    Technische Voraussetzungen:

    • PC oder Laptop
    • gute und stabile Internetverbindung (LAN-Kabel)
    • Internetbrowser mit Flash-Plugin
    • Webcam und Headset werden nur bei direkter Kommunikation benötigt und sind nicht erforderlich

    Allgemeine technische Voraussetzungen – Eine Empfehlung von edudip (PDF auf externem Server)