Logo LandSchafftEnergie

Wärmewende mit Holz

Es gibt viele gute Gründe, die für die Verwendung von Holz als Brennstoff sprechen. Ein klarer ökologischer Vorteil ist die annähernde Klimaneutralität. Für die Herstellung und den Transport von Brennholz muss nur sehr wenig fossile Energie eingesetzt werden. Zu den Vorteilen zählt weiterhin, dass Holz ein regional verfügbarer, nachwachsender Brennstoff ist. Die Nutzung und Bearbeitung von heimischem Holz schafft und sichert zahlreiche Arbeitsplätze und trägt damit zur Wertschöpfung in einer Region bei.

Im Winterhalbjahr 2019/2020 fand nun bereits zum sechsten Mal die Veranstaltungsreihe „Wärmewende mit Holz“ statt. Bayernweit konnten sich Interessierte auf zahlreichen Veranstaltungen vom Beratungsnetzwerk LandSchafftEnergie über die Vorteile informieren, die Holz als Brennstoff bietet. Von der Aufarbeitung von Holz im Wald bis zur effizienten und emissionsarmen Verbrennung wird der Prozess für die drei typischen Brennholzsortimente  Scheitholz, Hackschnitzel und Pellets anschaulich dargestellt.

Wichtige Themen sind darüber hinaus die Wirtschaftlichkeit und mögliche finanzielle Förderungen beim Kauf einer Holzheizung. Der Holzpreis ist zurzeit aufgrund des hohen Schadholzaufkommens sehr niedrig. Als attraktive Nutzung bietet sich die Wärmeerzeugung an, die von einer hohen Förderung unterstützt wird.

Für eine kostenfreie Beratung stehen die Expertinnen und Experten des Beratungsnetzwerks gern zur Verfügung. Weitere aktuelle Termine auch zu unseren anderen Themen finden Sie hier.